facebook

Wer ist Online?

Aktuell sind 38 Gäste und keine Mitglieder online

HomeDIR TauchenAusrüstungFlossen

DIR Ausrüstung: Flossen

Flossen dienen der kraftsparenden Fortbewegung und dem Manövrieren unter Wasser. In voller Ausrüstung ist eine Fortbewegung ohne Flossen kaum möglich. Damit dabei möglichst wenig Kraft gebraucht wird, denken sich die Tauchartikelhersteller immer wieder neue Flossentypen aus. DIR-Taucher verwenden eine sehr alte (vielleicht auch altmodische?) Flossenart, die es schon seit etlichen Jahrzehnten gibt: schwere Vollgummiflossen. Sie sind nicht für möglichst niedrigen Kraftaufwand optimiert, sondern für guten Vortrieb und größte Manövrierfähigkeit. Das hohe Gewicht der Flossen hilft dabei, eine gute Wasserlage (siehe auch Trim) zu erreichen. Unter den Namen "Jetfin", "Turtlefin" oder "Techfin" sind diese Flossen im Handel erhältlich und bieten einige Vorteile (für geübte Taucher), die moderne Flossen nicht haben.

schwere Turtlefin Flosse aus Gummi
schwere Turtlefin Flosse aus Gummi
Metallfeder (Spring-Strap) statt Gummi-Flossenband
Metallfeder (Spring-Strap) statt Gummi-Flossenband

Hier einige Eigenschaften, die Vollgummiflossen aufweisen sollten:

  • schwer
  • sehr robust
  • passendes Fußteil
  • kurzes aber breites Flossenblatt
  • die ganze Flosse ist aus einem Stück (ohne Materialmix)
  • wichtig: keine vordefinierten Knickstellen und keine Schlitze im Flossenblatt (Split-Fin). Damit kann man das Rückwärtsschwimmen so gut wie vergessen!
  • stabiles Fußteil
  • Flossenbänder aus Edelstahl (Spring-Straps), nicht aus Gummi
  • keine Schnallen an den Flossenbändern

Das sensibleste Teil einer normalen Flosse ist das Flossenband. Meist ist es aus Gummi und mit einer mehr oder weniger aufwändigen Plastikschnalle am Flossenkörper befestigt. Sowohl das Gummiband als auch die Plastikschnalle gehen immer wieder kaputt. Auch Sporttaucher ersetzen aus diesem Grund sehr oft das Gummiband durch eine Edelstahlfeder, genannt Spring-Strap.

Spring-Straps sind aus rostfreiem Edelstahl und somit fast unzerstörbar. Damit sie nicht überdehnt werden können, ist (von außen nicht sichtbar) eine Nylonschnur in der Feder, die die Dehnung begrenzt. Auch ohne Schnallen sind Flossen mit Spring-Straps deutlich schneller und einfacher an- und ausgezogen als Flossen mit Hi-Tech-Schnallen.

Dank des breiten und kurzen Flossenblatts sind Flossenschlagtechniken wie der Frog-Kick und das Rückwärtsschwimmen einfacher als mit modernen Flossen. Mit einigen Flossen (z. B. wenn sie Schlitze oder Knicke haben) kann man fast gar nicht rückwärts schwimmen (siehe auch Flossenschlagtechniken).

Weiter zu: Sonstige Ausrüstungsteile weiter...

zurück... Zurück zu: Maske

Hauptmenü

Menü

Wing und Backplate

Wing und Backplate

Flaschen, Ventile, Brücken

Flaschen, Ventile, Brücken

Automaten und Schläuche

Automaten und Schläuche

Finimeter

Finimeter

Blei und Balanced Rig

Blei und Balanced Rig

Lampen

Lampen

Tauchanzüge

Tauchanzüge

Argon Ausrüstung

Argon Ausrüstung

Instrumente

Instrumente

Tauchmaske

Tauchmaske

Flossen

Flossen

Sonstiges

Sonstiges

Go to top